Pflanzenkunde

Lassen Sie sich, was die Einnahme der Pflanzen angeht, von einem Arzt, Heilpraktiker oder Therapeuten beraten, der ausgebildeter klinischer Ayurveda-Spezialist ist. Nehmen Sie nicht irgendwelche Pflanzen ein, ohne eine genaue Diagnose oder Indikation vorliegen zu haben!

Pflanzen werden im Ayurveda auch entsprechend der Konstitution eingesetzt, es ist also wichtig, dass Sie sich von qualifizierten Menschen beraten lassen!

Personal eines Wellness-Hotels, welches Ayurvedische Behandlungen anbietet, wird sich in den seltensten Fälle in der Ayurvedischen Pflanzenheilkunde auskennen.

Die Pflanzen und ihre Anwendungen...

Zur Information

Aus gegebenem Anlass möchte ich kurz zur TV-Sendung Plusminus am 27.2.07 Stellung nehmen.

Ayurveda-Produkte stehen seit einigen Monaten unter Beschuss. Immer wieder werden Präparate gefunden die verunreinigt sind und den Menschen mehr schaden, als ihnen zu helfen. Das ist sehr schade und trägt natürlich nicht dazu bei, dass die Ayurveda-Medizin in Deutschland Anerkennung findet und ernst genommen wird. So wurde in der Sendung Plusminus eine Rheumapatientin vorgestellt, die ein ayurvedisches Rheumapräparat aus Indien eingenommen und sich eine Bleivergiftung zugezogen hat. Die Präparate die gezeigt wurden waren hochgradig mit Arsen und Schwermetallen verunreinigt.

Viele Menschen vertrauen der Ayurvedischen Medizin. Mir persönlich ist sehr daran gelegen, dass klar herausgestellt wird, dass es seriöse Anbieter für Ayurvedische Pflanzenpräparate (Nahrungsergänzungsmittel) in Deutschland gibt. Diese Firmen lassen ihre Präparate prüfen oder nehmen Mittel aus dem Handel, weil sie erst noch geprüft werden müssen. Wenn man in Indien Medikamente/ Pflanzenpräparate kauft, muss man sehr vorsichtig sein und sich gut auskennen. Ich empfehle als Tourist keine Medikamente dort einzukaufen. Wenn Sie eine Ayurveda-Kur in Indien oder Sri Lanka machen, können Sie sich von Ihrem Ayurveda-Arzt Mittel mitgeben lassen. Ich denke, ihm/ ihr können Sie vertrauen.

Ich selber arbeite nur mit Firmen zusammen, auf die ich mich verlassen kann. Gerne verzichte ich für ein paar Wochen auf ein Präparat oder ÖL, weil es gerade geprüft wird oder nicht erhältlich ist. Ich habe noch nie schlechte Erfahrungen gemacht.

Anbieter: